Brautjungfer

Die Brautjungfer – deine Aufgaben als Begleiterin der Braut

“Brautjungfer zu werden ist nicht schwer, sie zu sein aber sehr!”.  Dieses Sprichwort trifft es wohl mit dem Nagel auf den Kopf. Der Alltag einer frisch gebackenen Brautjungfer, an der Seite ihrer besten Freundin, ist alles andere als ein Zuckerschlecken!

Eine klar strukturierte Planung ist die Grundlage einer erfolgreichen Hochzeitsplanung. Und auch die vierundzwanzig Stunden Telefonseelsorge, für die oft völlig aufgeregte Braut, gehört mit zu den wichtigsten Aufgaben einer Brautjungfer. Die Aufgaben der Brautjungfer sind eben überaus weitreichend!

Wenn du allerdings das erste Mal als Brautjungfer bei der Planung des schönsten Tages im Leben deiner Freundin, Schwester oder Bekannten die Regie übernehmen sollst, überschlagen sich oft zahlreiche Ideen – und selbstverständlich auch etwas Panik – im Kopf. Daher ist es enorm wichtig für dich als Brautjungfer strukturiert und mit einem klaren Plan vorzugehen. Nur so bringst du die benötigte Struktur in die Aufgaben welche vor, während und nach der Hochzeit organisiert werden wollen.

Wenn du Glück hast, gibt es neben dir auch noch weitere Brautjungfern, die dir bei der Organisation helfen können. Wo es damals traditionell nur eine Brautjungfer und die Trauzeugin gab, ist es heutzutage gar nicht mehr unüblich mehrere Braujungfern in den engsten Kreis zu wählen. Somit kannst du dir die Aufgaben und Pflichten dieses sehr verantwortungsvollen Jobs mit den anderen teilen und kreativ umsetzen.

Aber jetzt erstmal von vorne! In diesem Beitrag geben wir die wichtigsten Informationen, die du auf dem Weg zur perfekten Brautjungfer benötigst. So bekommst du einen ganzheitlichen Überblick über die Aufgaben der Brautjungfer und kannst deinen „Job“ perfekt erfüllen.

Die Aufgaben der Brautjungfer – Kommunikation ist alles

Die erste und dauerhaft wichtigste Aufgabe für dich als Brautjungfer ist es, die Kommunikation mit deiner Braut so zuverlässig und klar wie möglich zu gestalten. Du bist in diesem Fall ihre bessere Hälfte und solltest über den Zeitraum vor, während und auch teilweise noch nach der Hochzeit über alles Bescheid wissen, was in dem Kopf deiner Braut vor sich geht.

Sprich mit ihr darüber, welche Wünsche und Traumvorstellungen sie für ihre Zeremonie hat, was ihr wichtig ist und was sie in jedem Fall vermeiden möchte. Der erste Schritt einer verantwortungsvollen Brautjungfer ist ein liebevolles Gespräch, in dem du deiner Braut zuhörst und dir alles notierst, was sie dir zu ihrer „Traumhochzeit“ zu erzählen hat. So bekommst du schnell einen ersten Überblick über deine anstehenden Aufgaben als Brautjungfer!

So wichtig wie die Kommunikation am Anfang der Heiratszeit ist, wird sie auch im weiteren Verlauf der Planung bleiben. Denn deine Aufgaben umfassen nicht nur die Betreuung der Braut, sondern auch die Planung des Junggesellinnenabschieds, der Hochzeitszeremonie, die Koordination und Betreuung der Gäste sowie die Nachsorge von allem was ab dem Zeitpunkt passiert, wenn das Hochzeitspaar sich nach dem Tag der Heirat in die Flitterwochen verabschiedet hat. Du bist in diesem Fall die Person, die jegliche Sorgen von der Braut fernhält und fungierst als Event – und Krisenmanager der Extraklasse.

Du suchst nach einer Checkliste zum Thema „Junggesellinnenabschied“? Hier haben wir eine komplette Liste für dich und deine Planung erstellt!

Brautjungfer Aufgaben

Der Junggesellinnenabschied – der letzte Tag vor dem Schritt in ein neues Leben

Bei der Planung des Jungesellinnenabschiedes gibt es vieles zu beachten. Zunächst solltest du mit deiner Braut besprechen, ob es etwas gibt, dass sie absolut nicht möchte. Im besten Fall habt ihr dieses Thema schon in einem Gespräch vorher auf den Tisch gebracht, so dass du direkt in die Planung gehen kannst.

Hast du diesen Punkt auf deiner „To Do Liste“ abhaken können, kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen und mit der Planung beginnen. Stimme das Motto dieses Tages auf den Charakter deiner Braut ab!

Es macht absolut keinen Sinn, einer naturverbundenen und eher introvertierten Braut eine große „Küss – Mich“ Aktion in der Stadt auf die Brust zu binden. Hier kommen schon eher Junggesellinnenabschiede mit Stil in Frage. Ebenso wenig passend wird es erscheinen, wenn du einer vielleicht eher feierfreudigen Braut einen Bootsausflug organisierst.

Hier ist Feingefühl gefragt: “Was für ein Typ Frau ist meine Braut? Mit welchem Ereignis mache ich den Tag für sie unvergesslich?“ Neben einem passenden Datum ist auch die Budgetplanung ausschlaggebend für einen einzigartigen Junggesellinnenabschied. Überlege dir zu Anfang, welche Freundinnen den Tag miterleben wollen und bespreche mit ihnen, wie viel sie mit in die Budgetkasse werfen können.

Wenn diese drei Faktoren in trockenen Tüchern sind, kannst du die Planung im Detail beginnen und dich in Ruhe um die Location und den Tagesablauf kümmern. Wenn du der Zeit vor der Heirat noch das goldene Krönchen aufsetzen möchtest, organisierst du neben dem Junggesellinnenabschied auch noch eine Brautparty. Hierbei handelt es sich um ein ruhiges Beisammensein mit der ganzen Familie, Freunden und Bekannten. Bei leckerem Essen und Geschenken wird die zukünftige Braut gebührend gefeiert.

Wie viele Personen werden zu einem Junggesellinnenabschied eigentlich eingeladen? Wir verraten dir in unserem Beitrag zu dem Thema die Antwort!

Die Brautjungfer als Eventmanagerin der Neuzeit

Doch nicht nur der Junggesellinnenabschied will von dir organisiert werden. Oft bist du auch, gemeinsam mit der Trauzeugin, Verantwortungsträgerin der Gäste, – Location und Cateringplanung.

Frage deine Braut immer direkt, ob du ihr gewisse Aufgaben abnehmen sollst. In diesem Fall wäre die Organisation der Einladungs-, sowie Tischkarten eine Aufgabe, die du in jedem Fall übernehmen kannst. Denn dies ist oft eine verzwickte Aufgabe, die du als Brautjungfer, mit ein wenig Planungsgeschick, im Regelfall mit Bravur meistern kannst.

Lass dir ebenso die Nummer des Cateringservices geben und habe einen Blick auf die Bestuhlung und Dekoration der Location. Natürlich alles in Absprache mit deiner Braut und der Trauzeugin.

Less Stress – More Martini: Die Brautjungfer als Krisenmanager und Fels in der Brandung

Der große Tag steht vor der Tür. Jetzt heißt es für dich als Brautjungfer einen kühlen Kopf zu bewahren! Du hast alles im Blick und bist zufrieden mit der Organisation, die du im Vorfeld geleistet hast. Jetzt kannst du dich voll und ganz auf deine Braut konzentrieren und ihr vor allem seelischen Beistand leisten.

Denn ganz egal, wie stressig es an diesem Tag wird: Als Brautjungfer ist es dein Job tief durchzuatmen und den Überblick über jede noch so aufregende Situation zu bewahren!

Je nachdem wie es mit der Braut abgesprochen ist, begleitest du sie vom Moment des morgendlichen Erwachens bis zur Eheschließung. Hierbei bist du ihr kraftvoller Schatten für den möglichen Moment einer Krise. Traditionell sind beim morgendlichen Styling alle Brautjungfern und die Trauzeugin gemeinsam vor Ort. Hier wird sich gemeinsam auf den Tag vorbereitet und emotional eingestimmt.

Wenn es zu emotionalen Ausbrüchen kommt, kannst du als Brautjungfer direkt die Wogen glätten und den Fokus deiner Braut auf das Wesentliche lenken. Lenke den Fokus des Tages stets auf die positiven Ereignisse und versucht diese Momente, die euch für ewig zusammenschweißen werden, in vollsten Zügen zu genießen!

Spiel, Spaß und „Feierei“ – die Brautjungfer als Leiterin der Hochzeit

Ist die Zeremonie erfolgreich verlaufen beginnt ein weiterer Teil deines Verantwortungsbereiches: Über den Tag verteilt bist du nämlich auch weitestgehend die Ansprechpartnerin für die Gäste.

Sollten Fragen im Raum stehen, hast du auf jedes Anliegen eine Antwort in petto und sorgst somit für einen reibungslosen Ablauf des Tages. Und keine Sorge: dort, wo Gäste sind, dort wird es auch Fragen an die Brautjungfer geben. Im Zweifelsfall sogar ziemlich viele!

Um den Tagesablauf nach der Zeremonie so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten können gerne traditionelle Hochzeitsspiele in die Planung mit eingebaut werden. Auch hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Von lustigen Fragespielen, über die Reise nach Jerusalem oder das spannende Spiel „Mord im Dunkeln“ bis hin zu einem Fingerdruck Leinwand Bild ist alles möglich. Die Spiele sollten in einem ausgewogenen Verhältnis mit in die Planung eingebaut werden.

Auch bei diesem Thema geht für dich darum in erster Linie den Geschmack der Braut zu treffen. Clever ausgewählt können die richtigen Spiele die Hochzeit zu etwas ganz Besonderem machen. Lass dich von den besten Ideen inspirieren und beziehe ruhig auch die Hochzeitsgäste intensiv in die Spiele mit ein.

Was macht eine Brautjungfer

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

In der Regel bucht man für eine Hochzeit einen Fotografen, der professionelle Bilder von dem schönsten Tag im Leben knipst. Oft ist dies doch recht kostspielig und man entscheidet sich dafür, den Fotografen ausschließlich für die wichtigsten Momente der Zeremonie zu buchen.

Ist dies der Fall, ist es auch deine Aufgabe als Brautjungfer, die besonderen Momente mit der Kamera festzuhalten. Natürlich reicht auch das Telefon mit einer guten Handykamera aus, um zum Beispiel die Momente nach dem Aufstehen, während des Stylings und am Abend der Feier festzuhalten.

Denn so gut wie auch das Auge eines geschulten Fotografen sein mag: Niemand kennt deine beste Freundin, deine Braut, so gut wie du sie kennst. Und somit ist es eine ganz besondere Aufgabe im richtigen Moment, die Gefühle eines emotionalen Augenblickes auf einem Bild für die Ewigkeit festzuhalten.

Selbstverständlich solltest du diese Aufgabe wirklich nur dann übernehmen, wenn du sie dir auch zutraust. Schließlich geht hiermit auch einiges an Verantwortung und mit Sicherheit auch Erwartungshaltung seitens der Braut einher.

Die Aufgaben der Brautjungfer nach der Hochzeit

Neigt sich der Hochzeitstag dem Ende zu, ist es für dich jedoch noch lange kein Grund die Hände in die Luft zu werden und die Entspannung einzuläuten. Natürlich wird es ab jetzt ruhiger und gemütlicher für dich. Aber die Nachbereitung der Hochzeit sollte in jedem Fall gewissenhaft und mit einem lächelnden Auge durchgeführt werden.

Am Tag nach der Feier geht es in der Regel darum, der Location einen Besuch abzustatten und für Ordnung zu sorgen. Bestuhlung, Dekoration, Reste vom Catering und Getränke wollen ordentlich verstaut und ihrem Besitzer übergeben werden. Gegebenenfalls ist der Geschenktisch noch reich bestückt und will in das Haus der Braut transportiert werden.

Im Zuge der Geschenke kannst du mit deiner Braut besprechen, ob du bspw. das Versenden der Dankeskarten übernehmen sollst. Auch die Organisation der Fotos vom professionellen Fotografen kann mit in deinen Aufgabenbereich fallen. Runde in jedem Fall deinen Job als Brautjungfer mit einem Rundum Sorglos Paket ab, indem du auch in der Zeit nach der Heirat ein offenes Ohr für deine Braut hast und vielleicht sogar gemeinsam mit ihr in den Erinnerungen des vergangenen Tages schwelgst.

Last but not least: Vergiss nicht den ersten Hochzeitstag! Nach einem Jahr ist es eine wunderschöne Geste einer Brautjungfer, wenn sie mit einem besonderen Geschenk an das Ehepaar denkt. Lass deiner Fantasie freien Lauf und gestalte ein Geschenk zum Jahrestag, dass die Emotionen der Hochzeit noch einmal in deiner Braut erwecken kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top