Junggesellinnenabschied mit Stil

Junggesellinnenabschied mit Stil – 11 Alternativen für angehende Bräute!

Noch einmal das alte Leben feiern. Die Tage als Junggesellin sind gezählt. Da darf es schon mal etwas außergewöhnlicher sein. Zwar sind die Junggesellinnen dieser Welt in den seltensten Fällen identisch, aber trotzdem vereint sie eine alle eine Sache: an ihrem Junggesellinnenabschied möchten alle noch einmal einen richtig schönen Tag mit ihren Freundinnen verbringen. Und das in vielen Fällen stilvoll! Deshalb präsentieren wir euch unsere Tipps für einen Junggesellinnenabschied mit Stil und Glamour.

Der „Klassiker“ – Die Motto- und Kostümparty

Werft euch doch für den Anlass in Schale und feiert eine Mottoparty. Stilvoll und elegant wie in den wilden Zwanzigern oder die verrucht-charmante Zeit des Film-Noir aufleben lassen. Euren Einfällen sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Damit aus einem Motto-Junggesellinnenabschied eine extra stilvolle Verabschiedung wird, erweitert das Ganze um eine Kostümparty. Und: werft euch an diesem besonderen Abend so richtig in Schale! Schließlich passiert es im Leben im Bestfall nur einmal, dass ihr euren eigenen Junggesellinnenabschied mit Stil feiern dürft!

Roulettetische, Poker und leckere Cocktails – Der Ausflug ins Casino

Wie heißt es so schön? Glück in der Liebe, Pech im Spiel! Aber stimmt dieses allseits bekannte Sprichwort überhaupt? Findet es am besten heraus und plant für euren Junggesellinnenabschied eine Visite im Casino ein. Zumal das Glück in der Liebe gefunden wurde, kann dies nur ein gutes Zeichen sein, für einen erfolgreichen Abend an den Spieltischen. Reizvoller lässt sich nirgends das Budget für die anstehende Hochzeitreise aufstocken, als im Casino. Und solltet ihr an diesem Abend wirklich Geld verlieren, dann hattet ihr dabei zumindest ganz viel Stil – und hoffentlich ein paar „Sektchen“.

Kurztrip ins Spa – der Traum einer jeden Junggesellin?

Apropos Reise, gönnt euch als Junggesellinnenabschied etwas Gutes für Körper und Geist. Bevor der Hafen der Ehe angesteuert wird, schadet es nicht, wenn noch einmal die Sinne zur Ruhe kommen und ihr euch ein wenig verwöhnen lässt. Ein Kurztrip mit euren besten Freundinnen über das Wochenende in ein Wellness-Hotel mit angeschlossenem Spa ist genau das Richtige für alle, die ein bisschen Bammel vor dem anstehenden Hochzeitsstress haben. Nach einer entspannten Massage, sowie einer ausgedehnten Maniküre und Pediküre sieht die Welt völlig anders aus und der Hochzeit steht nichts mehr im Wege.

In der Lounge eines angesagten Clubs feiern!

Ihr seid die Besten, das soll die ganze Welt erfahren. Schließlich habt ihr Stil. Wo könnt ihr das besser zeigen, als im angesagtesten Club der Stadt. Für einen Junggesellinnenabschied darf man gewiss mal etwas den Geldbeutel überspannen und sich für einen Abend in der schicken und komfortablen Lounge des Lieblingsclubs einquartieren. Bestimmt habt ihr gemeinsam in diesem Club so einiges erlebt und diese Geschichten haben für euren letzten Moment im alten Dasein einen würdigen Rahmen verdient, um sie noch einmal freudig in Erinnerung zu rufen. Stilvoll abgerundet natürlich mit einem Glas Champagner. Ihr seid es euch wert.

Stilvoll genießen – die Weinprobe für Junggesellinnen

Aber nicht nur im Club könnt ihr euch über besondere Genüsse freuen. Eine Weinprobe verspricht einen stilvollen und interessanten Junggesellinnenabschied. Angeleitet von einem erfahrenen Sommelier probiert ihr euch durch das wohlschmeckende Sortiment. Zudem lässt sich so das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und vielleicht findet ihr den passenden Wein für das Hochzeitsdinner.

Wenn es um „Geschmacksexplosionen geht – die altbewährte Dinnerparty

Selbstverständlich ist das Hochzeitsessen mit euren Gästen einer der Höhepunkte während der Feierlichkeiten. Dabei sollte jedoch alles glatt gehen. Warum also nicht aus dem Junggesellinnenabschied eine Generalprobe machen und eure eigene Dinnerparty schmeißen. So könnt ihr vorab feine Speisen testen und verbringt zudem einen gehobenen und stilsicheren Anlass mit euren Freunden und Bekannten. Ob zuhause oder auswärts, für eine gute Dinnerparty gibt es immer einen Grund. Und welcher könnte dafür geeigneter sein, als dem Leben als Junggesellin Goodbye zu sagen.

Lernen Leckereien zu kreieren – der Konditorworkshop

Einmal Meister sein und sei es für einen Tag. Vielleicht wollt ihr am Hochzeitstag die Gäste mit einer kleinen Exklusivität überraschen. Ein Besuch eines Konditorworkshops während eurem Junggesellinnenabschied verspricht ein spannendes Erlebnis und für die anstehende Feier einen Hauch von Schokolade. Gestaltet eure eigenen Pralinen und verteilt sie später auf den Tischen der Hochzeitsgesellschaft. Eine süße und schicke Überraschung zugleich.

Offensichtlich, aber nach wie vor allseits beliebt – die große Shopping-Tour!

Der Junggesellinnenabschied als Shoppingtour. Aber bitte mit Stil! Viele Kaufhäuser bieten hierzu die passenden Programme und ein Gläschen Sekt darf dabei nicht fehlen. Ihr wollt doch das Abenteuer Ehe gut eingekleidet beginnen. Wer kann euch hierbei besser behilflich sein, als die besten Freundinnen? Auf diese Weise Junggesellinnenabschied feiern versprüht viel Stil und Esprit.

Leckeren „Brunchen“ – für alle, die einen Gang runterfahren möchten

Ebenso darf Sekt auf keinen Fall bei einem gemütlichen Brunch fehlen. Als Junggesellin auf Abschiedstour darf man sich etwas gönnen. Ein netter Brunch ist bestimmt ein stilvoller Auftakt beispielsweise zu einem Kurztrip über das Wochenende. Oder ihr kombiniert euren Wellness-Aufenthalt mit einem verlängerten Frühstück. Hauptsache gemeinsam das alte Leben verabschieden und das neue begrüßen.

Eine stilvolle Alternative für Junggesellinnen – der Dekokurs

Die Hochzeitsplanungen sind abgeschlossen, aber ein kleines Quäntchen Stil fehlt noch? Seid ihr handwerklich begabt oder wollt es lernen. Probiert als Anlass für den Junggesellinnenabschied einen Dekorationskurs. Schneiden, Kleben, Basteln für jeden ist etwas dabei und statt einfacher Tischzierde aus irgendeinem beliebigen Geschäft fügt ihr dem Veranstaltungsort eurer Hochzeit eine eigene und stillvolle Note hinzu. Eure Freundinnen helfen bestimmt mit und ein Dekoworkshop ist ganz sicher kein alltäglicher Junggesellinnenabschied.

Ab ins Freie! Genießt das Wetter bei einem Picknick!

Euch zieht es ins Freie an die frische Luft? Auch in der freien Natur lässt sich ein Junggesellinnenabschied zünftig feiern. Ein schickes Dinner im Park oder eine exquisite Teatime mit Tee und Gebäck. Mobil und unterwegs, mit einem vollgepackten Picknickkorb könnt ihr überall euren Junggesellinnenabschied feiern und mit Stil genießen. Ob Torte, Früchte, Sekt oder Champagner, nehmt alles mit, was schmeckt und gefällt. Denn bei einem Junggesellinnenabschied im Freien steht eindeutig das Genießen im Vordergrund.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top